Kontrollierte Lüftung

Lüftungsgerät LWZ 170

Moderne Gebäude sind für den Wärmeschutz mit einer dichten Hülle versehen. Das verhindert den Verlust von kostbarer Heizenergie und hilft Ressourcen sparen. Allerdings wird so ein natürlicher Luftaustausch verhindert, da das Gebäude absolut luftdicht ist. Der hygienisch und bauphysikalisch notwendige Luftaustausch muß aber gewährleistet sein und soll, bezogen auf das Raumvolumen, 0,6 bis 0,8 mal pro Stunde erfolgen. Das heißt nach maximal 2 Stunden sollte die Raumluft durch Außenluftzufuhr erneuert werden. Mediziner und Allergieforscher fordern sogar einen Außenluftwechsel von 1 bis 1,5 mal pro Stunde.

Zu Kohlendioxid kommen weitere Belastungen durch Innenfeuchte, Gerüche und Ausdünstungen aus Möbeln und Baumaterialien. Unwohlsein entsteht durch schlechte Luft. Fenster öffnen scheint dann die richtige Entscheidung. Doch wer will schon die Straße heizen?

Wer gerne Frischluft um sich hat, ohne Geld für kostbare Heizenergie zum Fenster herauswerfen zu müssen, findet mit der kontrollierten Wohnungslüftung die richtige Lösung dieses Problems.

Konrollierte Wohnungslüftung hilft :

►   Heizenergie zu Sparen

►    CO²- Emission zu senken

►    Milben und Staub zu reduzieren

►    wachstum von Pilzen und Sporen zu verhindern

►    Wasserdampf und Geruch zu neutralisieren

►    Lärm und Pollen werden ausgesperrt

zurück zur Übersicht